HGB § 428 Haftung für andere

Handelsgesetzbuch

Der Frachtführer hat Handlungen und Unterlassungen seiner Leute in gleichem Umfange zu vertreten wie eigene Handlungen und Unterlassungen, wenn die Leute in Ausübung ihrer Verrichtungen handeln. Gleiches gilt für Handlungen und Unterlassungen anderer Personen, deren er sich bei Ausführung der Beförderung bedient.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Urteil vom Hanseatisches Oberlandesgericht - 6 U 243/16
25. Oktober 2018
6 U 243/16 25. Oktober 2018
Urteil vom Bundesgerichtshof (1. Zivilsenat) - I ZR 51/16
23. November 2017
I ZR 51/16 23. November 2017
Urteil vom Bundesgerichtshof (1. Zivilsenat) - I ZR 128/15
1. Dezember 2016
I ZR 128/15 1. Dezember 2016
Urteil vom Hanseatisches Oberlandesgericht (6. Zivilsenat) - 6 U 67/10
24. März 2016
6 U 67/10 24. März 2016
Urteil vom Bundesgerichtshof (1. Zivilsenat) - I ZR 216/14
4. Februar 2016
I ZR 216/14 4. Februar 2016
Urteil vom Bundesgerichtshof (1. Zivilsenat) - I ZR 87/14
10. Dezember 2015
I ZR 87/14 10. Dezember 2015
Urteil vom Bundesgerichtshof (1. Zivilsenat) - I ZR 212/13
17. September 2015
I ZR 212/13 17. September 2015
Versäumnisurteil vom Bundesgerichtshof (1. Zivilsenat) - I ZR 190/13
19. März 2015
I ZR 190/13 19. März 2015
Urteil vom Bundesgerichtshof (1. Zivilsenat) - I ZR 109/13
22. Mai 2014
I ZR 109/13 22. Mai 2014
Urteil vom Bundesgerichtshof (1. Zivilsenat) - I ZR 217/12
8. Mai 2014
I ZR 217/12 8. Mai 2014