ZPO § 1033 Schiedsvereinbarung und einstweilige gerichtliche Maßnahmen

Zivilprozessordnung

Eine Schiedsvereinbarung schließt nicht aus, dass ein Gericht vor oder nach Beginn des schiedsrichterlichen Verfahrens auf Antrag einer Partei eine vorläufige oder sichernde Maßnahme in Bezug auf den Streitgegenstand des schiedsrichterlichen Verfahrens anordnet.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Beschluss vom Bundesgerichtshof (1. Zivilsenat) - I ZB 2/15
31. Oktober 2018
I ZB 2/15 31. Oktober 2018
Beschluss vom Bundesgerichtshof (1. Zivilsenat) - I ZB 1/16
2. Mai 2017
I ZB 1/16 2. Mai 2017
Beschluss vom Bundesgerichtshof (1. Zivilsenat) - I ZB 49/16
16. März 2017
I ZB 49/16 16. März 2017
Beschluss vom Bundesgerichtshof (1. Zivilsenat) - I ZB 50/16
16. März 2017
I ZB 50/16 16. März 2017
Urteil vom Landesarbeitsgericht Mecklenburg-Vorpommern (2. Kammer) - 2 SaGa 1/16
5. April 2016
2 SaGa 1/16 5. April 2016
Beschluss vom Bundesgerichtshof (1. Zivilsenat) - I ZB 99/14
10. März 2016
I ZB 99/14 10. März 2016
Beschluss vom Bundesgerichtshof (1. Zivilsenat) - I ZB 109/14
16. Dezember 2015
I ZB 109/14 16. Dezember 2015
Urteil vom Landgericht Braunschweig (9. Zivilkammer) - 9 O 1494/15
4. August 2015
9 O 1494/15 4. August 2015
Beschluss vom Bundesgerichtshof (3. Zivilsenat) - III ZB 89/13
18. Juni 2014
III ZB 89/13 18. Juni 2014