Beschluss vom Verwaltungsgericht Düsseldorf - 9 L 3223/18

Tenor

Der Antrag wird abgelehnt.

Die Antragstellerin trägt die Kosten des Verfahrens.

Der Wert des Streitgegenstandes wird auf 25.000,-- Euro festgesetzt.


1 2 3 4 5 6 7 8 9 class="absatzRechts">10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27

nks">Auch im Hinblick auf die gesetzte Frist erweist sich der angefochtene Bescheid als rechtmäßig. Nach § 15 Abs. 1 Satz 1 BauGB kann die Entscheidung für einen Zeitraum von bis zu zwölf Monaten ausgesetzt werden; die Frist beginnt mit der Bekanntgabe des Zurückstellungsbescheids an die Antragstellerin. Die Fristbestimmung für 12 Monate ist damit nicht zu beanstanden.

28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43

Verwandte Urteile

Keine verwandten Inhalte vorhanden.

Referenzen