BGB § 1154 Abtretung der Forderung

Bürgerliches Gesetzbuch

(1) Zur Abtretung der Forderung ist Erteilung der Abtretungserklärung in schriftlicher Form und Übergabe des Hypothekenbriefs erforderlich; die Vorschrift des § 1117 findet Anwendung. Der bisherige Gläubiger hat auf Verlangen des neuen Gläubigers die Abtretungserklärung auf seine Kosten öffentlich beglaubigen zu lassen.

(2) Die schriftliche Form der Abtretungserklärung kann dadurch ersetzt werden, dass die Abtretung in das Grundbuch eingetragen wird.

(3) Ist die Erteilung des Hypothekenbriefs ausgeschlossen, so finden auf die Abtretung der Forderung die Vorschriften der §§ 873, 878 entsprechende Anwendung.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Urteil vom Bundesgerichtshof (11. Zivilsenat) - XI ZR 207/17
24. April 2018
XI ZR 207/17 24. April 2018
Urteil vom Bundesgerichtshof (5. Zivilsenat) - V ZR 302/16
23. Februar 2018
V ZR 302/16 23. Februar 2018
Beschluss vom Bundesgerichtshof (11. Zivilsenat) - XI ZR 170/16
17. Januar 2017
XI ZR 170/16 17. Januar 2017
Urteil vom Bundesgerichtshof (5. Zivilsenat) - V ZR 178/13
18. Juli 2014
V ZR 178/13 18. Juli 2014
Beschluss vom Bundesgerichtshof (5. Zivilsenat) - V ZB 147/13
22. Mai 2014
V ZB 147/13 22. Mai 2014
Beschluss vom Bundesgerichtshof (5. Zivilsenat) - V ZB 146/13
22. Mai 2014
V ZB 146/13 22. Mai 2014