StGB § 247 Haus- und Familiendiebstahl

Strafgesetzbuch

Ist durch einen Diebstahl oder eine Unterschlagung ein Angehöriger, der Vormund oder der Betreuer verletzt oder lebt der Verletzte mit dem Täter in häuslicher Gemeinschaft, so wird die Tat nur auf Antrag verfolgt.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Urteil vom Verwaltungsgericht Lüneburg (6. Kammer) - 6 A 536/16
22. November 2018
6 A 536/16 22. November 2018
Beschluss vom Bundesgerichtshof (1. Strafsenat) - 1 StR 466/16
8. März 2017
1 StR 466/16 8. März 2017
Beschluss vom Bundesgerichtshof (1. Strafsenat) - 1 StR 540/16
8. März 2017
1 StR 540/16 8. März 2017
Beschluss vom Bundesgerichtshof (3. Strafsenat) - 3 StR 453/16
21. Dezember 2016
3 StR 453/16 21. Dezember 2016
Urteil vom Bundesgerichtshof (1. Strafsenat) - 1 StR 121/16
9. August 2016
1 StR 121/16 9. August 2016
Urteil vom Bundesgerichtshof (5. Strafsenat) - 5 StR 46/14
29. Juli 2014
5 StR 46/14 29. Juli 2014