BGB § 1143 Übergang der Forderung

Bürgerliches Gesetzbuch

(1) Ist der Eigentümer nicht der persönliche Schuldner, so geht, soweit er den Gläubiger befriedigt, die Forderung auf ihn über. Die für einen Bürgen geltenden Vorschriften des § 774 Abs. 1 finden entsprechende Anwendung.

(2) Besteht für die Forderung eine Gesamthypothek, so gelten für diese die Vorschriften des § 1173.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Urteil vom Bundesgerichtshof (5. Zivilsenat) - V ZR 302/16
23. Februar 2018
V ZR 302/16 23. Februar 2018
Beschluss vom Bundesgerichtshof (9. Zivilsenat) - IX ZB 31/14
14. Juli 2016
IX ZB 31/14 14. Juli 2016
Urteil vom Bundesgerichtshof (5. Zivilsenat) - V ZR 285/14
29. Januar 2016
V ZR 285/14 29. Januar 2016
Urteil vom Schleswig-Holsteinisches Finanzgericht (2. Senat) - 2 K 30021/04
28. November 2007
2 K 30021/04 28. November 2007