BGB § 1587 Verweis auf das Versorgungsausgleichsgesetz

Bürgerliches Gesetzbuch

Nach Maßgabe des Versorgungsausgleichsgesetzes findet zwischen den geschiedenen Ehegatten ein Ausgleich von im In- oder Ausland bestehenden Anrechten statt, insbesondere aus der gesetzlichen Rentenversicherung, aus anderen Regelsicherungssystemen wie der Beamtenversorgung oder der berufsständischen Versorgung, aus der betrieblichen Altersversorgung oder aus der privaten Alters- und Invaliditätsvorsorge.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Beschluss vom Bundesgerichtshof (12. Zivilsenat) - XII ZB 209/18
17. Oktober 2018
XII ZB 209/18 17. Oktober 2018
Beschluss vom Bundesgerichtshof (12. Zivilsenat) - XII ZB 391/17
9. Mai 2018
XII ZB 391/17 9. Mai 2018
Beschluss vom Bundesgerichtshof (12. Zivilsenat) - XII ZB 377/17
11. April 2018
XII ZB 377/17 11. April 2018
Urteil vom Bundessozialgericht (13. Senat) - B 13 R 17/15 R
21. März 2018
B 13 R 17/15 R 21. März 2018
Beschluss vom Bundesgerichtshof (12. Zivilsenat) - XII ZB 21/17
16. August 2017
XII ZB 21/17 16. August 2017
Beschluss vom Bundesgerichtshof (12. Zivilsenat) - XII ZB 170/16
2. August 2017
XII ZB 170/16 2. August 2017
Urteil vom Bundesarbeitsgericht (3. Senat) - 3 AZR 809/15
23. Mai 2017
3 AZR 809/15 23. Mai 2017
Beschluss vom Hanseatisches Oberlandesgericht (3. Senat für Familiensachen) - 12 UF 76/15
28. März 2017
12 UF 76/15 28. März 2017
Beschluss vom Bundesgerichtshof (12. Zivilsenat) - XII ZB 109/16
15. März 2017
XII ZB 109/16 15. März 2017
Beschluss vom Bundesgerichtshof (12. Zivilsenat) - XII ZB 167/15
30. November 2016
XII ZB 167/15 30. November 2016