BGB § 1949 Irrtum über den Berufungsgrund

Bürgerliches Gesetzbuch

(1) Die Annahme gilt als nicht erfolgt, wenn der Erbe über den Berufungsgrund im Irrtum war.

(2) Die Ausschlagung erstreckt sich im Zweifel auf alle Berufungsgründe, die dem Erben zur Zeit der Erklärung bekannt sind.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Beschluss vom Bundesverwaltungsgericht (8. Senat) - 8 B 88/09
14. April 2010
8 B 88/09 14. April 2010