BGB § 263 Ausübung des Wahlrechts; Wirkung

Bürgerliches Gesetzbuch

(1) Die Wahl erfolgt durch Erklärung gegenüber dem anderen Teil.

(2) Die gewählte Leistung gilt als die von Anfang an allein geschuldete.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Urteil vom Bundesgerichtshof (8. Zivilsenat) - VIII ZR 66/17
24. Oktober 2018
VIII ZR 66/17 24. Oktober 2018
Versäumnisurteil vom Bundesgerichtshof (5. Zivilsenat) - V ZR 255/16
22. September 2017
V ZR 255/16 22. September 2017
Urteil vom Landgericht Braunschweig - 1 O 2084/15
29. Dezember 2016
1 O 2084/15 29. Dezember 2016
Urteil vom Bundesgerichtshof (1. Zivilsenat) - I ZR 252/15
28. Juli 2016
I ZR 252/15 28. Juli 2016
Urteil vom Bundesgerichtshof (6. Zivilsenat) - VI ZR 119/14
12. Mai 2015
VI ZR 119/14 12. Mai 2015
Urteil vom Bundesgerichtshof (6. Zivilsenat) - VI ZR 108/14
12. Mai 2015
VI ZR 108/14 12. Mai 2015
Urteil vom Bundesgerichtshof (6. Zivilsenat) - VI ZR 102/14
12. Mai 2015
VI ZR 102/14 12. Mai 2015
Urteil vom Bundesgerichtshof (6. Zivilsenat) - VI ZR 560/13
24. Juni 2014
VI ZR 560/13 24. Juni 2014
Urteil vom Landesarbeitsgericht Hamburg (6. Kammer) - 6 Sa 106/13
9. April 2014
6 Sa 106/13 9. April 2014
Urteil vom Landgericht Itzehoe (9. Zivilkammer) - 9 S 22/10
14. Januar 2011
9 S 22/10 14. Januar 2011