BGB § 501 Kostenermäßigung

Bürgerliches Gesetzbuch

Soweit der Darlehensnehmer seine Verbindlichkeiten vorzeitig erfüllt oder die Restschuld vor der vereinbarten Zeit durch Kündigung fällig wird, vermindern sich die Gesamtkosten (§ 6 Abs. 3 der Preisangabenverordnung) um die Zinsen und sonstigen laufzeitabhängigen Kosten, die bei gestaffelter Berechnung auf die Zeit nach der Fälligkeit oder Erfüllung entfallen.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Urteil vom Oberlandesgericht Braunschweig (11. Zivilsenat) - 11 U 101/19
8. Juli 2020
11 U 101/19 8. Juli 2020
Urteil vom Bundesgerichtshof (11. Zivilsenat) - XI ZR 790/16
5. Juni 2018
XI ZR 790/16 5. Juni 2018
Urteil vom Bundesgerichtshof (11. Zivilsenat) - XI ZR 552/15
8. November 2016
XI ZR 552/15 8. November 2016
Urteil vom Bundesgerichtshof (1. Zivilsenat) - I ZR 30/15
7. Juli 2016
I ZR 30/15 7. Juli 2016
Beschluss vom Bundesverfassungsgericht (1. Senat 2. Kammer) - 1 BvL 9/14
16. Juni 2016
1 BvL 9/14 16. Juni 2016
Urteil vom Landgericht Paderborn - 4 O 231/14
28. Januar 2015
4 O 231/14 28. Januar 2015
Urteil vom Bundesgerichtshof (4. Zivilsenat) - IV ZR 289/13
10. Dezember 2014
IV ZR 289/13 10. Dezember 2014
Urteil vom Bundesgerichtshof (11. Zivilsenat) - XI ZR 405/12
13. Mai 2014
XI ZR 405/12 13. Mai 2014
Urteil vom Bundesgerichtshof (11. Zivilsenat) - XI ZR 170/13
13. Mai 2014
XI ZR 170/13 13. Mai 2014
Urteil vom Oberlandesgericht Naumburg (4. Zivilsenat) - 4 U 108/11
12. März 2013
4 U 108/11 12. März 2013