BGB § 530 Widerruf der Schenkung

Bürgerliches Gesetzbuch

(1) Eine Schenkung kann widerrufen werden, wenn sich der Beschenkte durch eine schwere Verfehlung gegen den Schenker oder einen nahen Angehörigen des Schenkers groben Undanks schuldig macht.

(2) Dem Erben des Schenkers steht das Recht des Widerrufs nur zu, wenn der Beschenkte vorsätzlich und widerrechtlich den Schenker getötet oder am Widerruf gehindert hat.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Urteil vom Schleswig-Holsteinisches Oberlandesgericht - 11 U 121/17
17. April 2018
11 U 121/17 17. April 2018
Urteil vom Schleswig Holsteinisches Oberverwaltungsgericht (2. Senat) - 2 LB 14/16
14. September 2017
2 LB 14/16 14. September 2017
Urteil vom Bundesgerichtshof (10. Zivilsenat) - X ZR 119/16
5. September 2017
X ZR 119/16 5. September 2017
Urteil vom Bundesgerichtshof (10. Zivilsenat) - X ZR 98/13
8. Dezember 2015
X ZR 98/13 8. Dezember 2015
Urteil vom Bundesgerichtshof (10. Zivilsenat) - X ZR 59/13
7. Juli 2015
X ZR 59/13 7. Juli 2015
Urteil vom Bundesgerichtshof (10. Zivilsenat) - X ZR 135/11
6. Mai 2014
X ZR 135/11 6. Mai 2014