BGB § 605 Kündigungsrecht

Bürgerliches Gesetzbuch

Der Verleiher kann die Leihe kündigen:

1.
wenn er infolge eines nicht vorhergesehenen Umstandes der verliehenen Sache bedarf,
2.
wenn der Entleiher einen vertragswidrigen Gebrauch von der Sache macht, insbesondere unbefugt den Gebrauch einem Dritten überlässt, oder die Sache durch Vernachlässigung der ihm obliegenden Sorgfalt erheblich gefährdet,
3.
wenn der Entleiher stirbt.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Urteil vom Schleswig Holsteinisches Oberverwaltungsgericht (2. Senat) - 2 LB 14/16
14. September 2017
2 LB 14/16 14. September 2017
Urteil vom Schleswig Holsteinisches Oberverwaltungsgericht (2. Senat) - 2 LB 12/16
22. Juli 2016
2 LB 12/16 22. Juli 2016
Urteil vom Bundesgerichtshof (12. Zivilsenat) - XII ZR 33/15
27. Januar 2016
XII ZR 33/15 27. Januar 2016
Urteil vom Bundesgerichtshof (5. Zivilsenat) - V ZR 181/13
16. Mai 2014
V ZR 181/13 16. Mai 2014
Teilurteil vom Landgericht Rostock (1. Zivilkammer) - 1 S 106/13
16. Januar 2014
1 S 106/13 16. Januar 2014
Urteil vom Landgericht Kiel (13. Zivilkammer) - 13 O 181/11
29. November 2012
13 O 181/11 29. November 2012