BGB § 634 Rechte des Bestellers bei Mängeln

Bürgerliches Gesetzbuch

Ist das Werk mangelhaft, kann der Besteller, wenn die Voraussetzungen der folgenden Vorschriften vorliegen und soweit nicht ein anderes bestimmt ist,

1.
nach § 635 Nacherfüllung verlangen,
2.
nach § 637 den Mangel selbst beseitigen und Ersatz der erforderlichen Aufwendungen verlangen,
3.
nach den §§ 636, 323 und 326 Abs. 5 von dem Vertrag zurücktreten oder nach § 638 die Vergütung mindern und
4.
nach den §§ 636, 280, 281, 283 und 311a Schadensersatz oder nach § 284 Ersatz vergeblicher Aufwendungen verlangen.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Urteil vom Bundesgerichtshof (5. Zivilsenat) - V ZR 33/19
12. März 2021
V ZR 33/19 12. März 2021
Urteil vom Oberlandesgericht Karlsruhe - 12 U 22/20
16. Juli 2020
12 U 22/20 16. Juli 2020
Urteil vom Oberlandesgericht Hamm - 12 U 73/18
14. August 2019
12 U 73/18 14. August 2019
Endurteil vom Oberlandesgericht München - 15 U 318/18 Rae
5. Juni 2019
15 U 318/18 Rae 5. Juni 2019
Endurteil vom Oberlandesgericht München - 15 U 319/18 Rae
5. Juni 2019
15 U 319/18 Rae 5. Juni 2019
Urteil vom Bundesgerichtshof (7. Zivilsenat) - VII ZR 100/16
8. November 2018
VII ZR 100/16 8. November 2018
Urteil vom Oberlandesgericht Oldenburg (2. Zivilsenat) - 2 U 62/18
21. August 2018
2 U 62/18 21. August 2018
Urteil vom Schleswig-Holsteinisches Oberlandesgericht - 12 U 8/18
18. Juli 2018
12 U 8/18 18. Juli 2018
Urteil vom Schleswig-Holsteinisches Oberlandesgericht - 12 U 13/18
27. Juni 2018
12 U 13/18 27. Juni 2018
Beschluss vom Pfälzisches Oberlandesgericht Zweibrücken (5. Zivilsenat) - 5 U 1/18
23. Mai 2018
5 U 1/18 23. Mai 2018