BGB § 647 Unternehmerpfandrecht

Bürgerliches Gesetzbuch

Der Unternehmer hat für seine Forderungen aus dem Vertrag ein Pfandrecht an den von ihm hergestellten oder ausgebesserten beweglichen Sachen des Bestellers, wenn sie bei der Herstellung oder zum Zwecke der Ausbesserung in seinen Besitz gelangt sind.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Urteil vom Bundesgerichtshof (12. Zivilsenat) - XII ZR 95/16
6. Dezember 2017
XII ZR 95/16 6. Dezember 2017
Urteil vom Bundesgerichtshof (5. Zivilsenat) - V ZR 70/16
17. März 2017
V ZR 70/16 17. März 2017
Urteil vom Bundesgerichtshof (10. Zivilsenat) - X ZR 97/14
16. Februar 2016
X ZR 97/14 16. Februar 2016