BVerfGG § 93a

Gesetz über das Bundesverfassungsgericht

(1) Die Verfassungsbeschwerde bedarf der Annahme zur Entscheidung.

(2) Sie ist zur Entscheidung anzunehmen,

a)
soweit ihr grundsätzliche verfassungsrechtliche Bedeutung zukommt,
b)
wenn es zur Durchsetzung der in § 90 Abs. 1 genannten Rechte angezeigt ist; dies kann auch der Fall sein, wenn dem Beschwerdeführer durch die Versagung der Entscheidung zur Sache ein besonders schwerer Nachteil entsteht.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Nichtannahmebeschluss vom Bundesverfassungsgericht (2. Senat 1. Kammer) - 2 BvR 113/20
25. März 2020
2 BvR 113/20 25. März 2020
Nichtannahmebeschluss vom Bundesverfassungsgericht (1. Senat 1. Kammer) - 1 BvR 337/20
18. März 2020
1 BvR 337/20 18. März 2020
Nichtannahmebeschluss vom Bundesverfassungsgericht (1. Senat 1. Kammer) - 1 BvR 2375/19
19. Februar 2020
1 BvR 2375/19 19. Februar 2020
Stattgebender Kammerbeschluss vom Bundesverfassungsgericht (1. Senat 1. Kammer) - 1 BvR 1750/19
18. Februar 2020
1 BvR 1750/19 18. Februar 2020
Nichtannahmebeschluss vom Bundesverfassungsgericht (1. Senat 1. Kammer) - 1 BvR 2214/19
10. Dezember 2019
1 BvR 2214/19 10. Dezember 2019
Nichtannahmebeschluss vom Bundesverfassungsgericht (1. Senat 1. Kammer) - 1 BvR 2621/18
5. Dezember 2019
1 BvR 2621/18 5. Dezember 2019
Nichtannahmebeschluss vom Bundesverfassungsgericht (1. Senat 1. Kammer) - 1 BvR 1716/19
27. November 2019
1 BvR 1716/19 27. November 2019
Nichtannahmebeschluss vom Bundesverfassungsgericht (1. Senat 1. Kammer) - 1 BvR 1734/19
20. November 2019
1 BvR 1734/19 20. November 2019
Nichtannahmebeschluss vom Bundesverfassungsgericht (1. Senat 1. Kammer) - 1 BvR 2208/19
28. Oktober 2019
1 BvR 2208/19 28. Oktober 2019
Kammerbeschluss vom Bundesverfassungsgericht (1. Senat 2. Kammer) - 1 BvQ 51/19
15. August 2019
1 BvQ 51/19 15. August 2019