StGB § 168 Störung der Totenruhe

Strafgesetzbuch

(1) Wer unbefugt aus dem Gewahrsam des Berechtigten den Körper oder Teile des Körpers eines verstorbenen Menschen, eine tote Leibesfrucht, Teile einer solchen oder die Asche eines verstorbenen Menschen wegnimmt oder wer daran beschimpfenden Unfug verübt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

(2) Ebenso wird bestraft, wer eine Aufbahrungsstätte, Beisetzungsstätte oder öffentliche Totengedenkstätte zerstört oder beschädigt oder wer dort beschimpfenden Unfug verübt.

(3) Der Versuch ist strafbar.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Urteil vom Verwaltungsgericht Hannover (1. Kammer) - 1 A 2108/16
3. Juli 2018
1 A 2108/16 3. Juli 2018
Urteil vom Bundesgerichtshof (5. Strafsenat) - 5 StR 267/17
21. Februar 2018
5 StR 267/17 21. Februar 2018
Urteil vom Bundesgerichtshof (5. Strafsenat) - 5 StR 504/15
6. April 2016
5 StR 504/15 6. April 2016
Beschluss vom Bundesgerichtshof (5. Strafsenat) - 5 StR 71/15
30. Juni 2015
5 StR 71/15 30. Juni 2015
Urteil vom Verwaltungsgericht Trier (1. Kammer) - 1 K 990/11.TR
11. Oktober 2011
1 K 990/11.TR 11. Oktober 2011