StPO § 160 Pflicht zur Sachverhaltsaufklärung

Strafprozeßordnung

(1) Sobald die Staatsanwaltschaft durch eine Anzeige oder auf anderem Wege von dem Verdacht einer Straftat Kenntnis erhält, hat sie zu ihrer Entschließung darüber, ob die öffentliche Klage zu erheben ist, den Sachverhalt zu erforschen.

(2) Die Staatsanwaltschaft hat nicht nur die zur Belastung, sondern auch die zur Entlastung dienenden Umstände zu ermitteln und für die Erhebung der Beweise Sorge zu tragen, deren Verlust zu besorgen ist.

(3) Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft sollen sich auch auf die Umstände erstrecken, die für die Bestimmung der Rechtsfolgen der Tat von Bedeutung sind. Dazu kann sie sich der Gerichtshilfe bedienen.

(4) Eine Maßnahme ist unzulässig, soweit besondere bundesgesetzliche oder entsprechende landesgesetzliche Verwendungsregelungen entgegenstehen.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Nichtannahmebeschluss vom Bundesverfassungsgericht (2. Senat 3. Kammer) - 2 BvR 708/18
20. September 2018
2 BvR 708/18 20. September 2018
Urteil vom Pfälzisches Oberlandesgericht Zweibrücken (1. Strafsenat) - 1 OLG 2 Ss 3/18
18. Juni 2018
1 OLG 2 Ss 3/18 18. Juni 2018
Beschluss vom Bundesgerichtshof (2. Strafsenat) - 2 ARs 97/18
28. März 2018
2 ARs 97/18 28. März 2018
Stattgebender Kammerbeschluss vom Bundesverfassungsgericht (2. Senat 3. Kammer) - 2 BvR 1096/17
14. November 2017
2 BvR 1096/17 14. November 2017
Beschluss vom Bundesgerichtshof (4. Strafsenat) - 4 StR 274/16
14. September 2017
4 StR 274/16 14. September 2017
Urteil vom Landgericht Hannover (18. Zivilkammer) - 18 O 245/16
18. Juli 2017
18 O 245/16 18. Juli 2017
Nichtannahmebeschluss vom Bundesverfassungsgericht (2. Senat 3. Kammer) - 2 BvR 1155/15
13. April 2016
2 BvR 1155/15 13. April 2016
Urteil vom Bundesgerichtshof (6. Zivilsenat) - VI ZR 367/15
16. Februar 2016
VI ZR 367/15 16. Februar 2016
Beschluss vom Bundesgerichtshof - III ZB 62/14
26. November 2015
III ZB 62/14 26. November 2015
Beschluss vom Bundesgerichtshof (3. Strafsenat) - StB 8/15
12. August 2015
StB 8/15 12. August 2015