UrhG § 11 Allgemeines

Gesetz über Urheberrecht und verwandte Schutzrechte

Das Urheberrecht schützt den Urheber in seinen geistigen und persönlichen Beziehungen zum Werk und in der Nutzung des Werkes. Es dient zugleich der Sicherung einer angemessenen Vergütung für die Nutzung des Werkes.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Nichtannahmebeschluss vom Bundesverfassungsgericht (1. Senat 3. Kammer) - 1 BvR 1213/16
18. April 2018
1 BvR 1213/16 18. April 2018
Urteil vom Bundesgerichtshof (1. Zivilsenat) - I ZR 186/16
6. Dezember 2017
I ZR 186/16 6. Dezember 2017
Urteil vom Amtsgericht Frankenthal (Pfalz) - 3c C 169/17
8. November 2017
3c C 169/17 8. November 2017
EuGH-Vorlage vom Bundesgerichtshof (1. Zivilsenat) - I ZR 228/15
27. Juli 2017
I ZR 228/15 27. Juli 2017
Urteil vom Bundesgerichtshof (1. Zivilsenat) - I ZR 9/15
28. Juli 2016
I ZR 9/15 28. Juli 2016
Urteil vom Landgericht Frankenthal (Pfalz) (6. Zivilkammer) - 6 S 22/15
22. Juli 2016
6 S 22/15 22. Juli 2016
Beschluss vom Landgericht Frankenthal (Pfalz) (6. Zivilkammer) - 6 O 134/16
15. Juni 2016
6 O 134/16 15. Juni 2016
Urteil vom Bundesgerichtshof (1. Zivilsenat) - I ZR 225/12
16. April 2015
I ZR 225/12 16. April 2015
Beschluss vom Bundesverfassungsgericht (1. Senat) - 1 BvR 1842/11, 1 BvR 1843/11
23. Oktober 2013
1 BvR 1842/11, 1 BvR 1843/11 23. Oktober 2013
Stattgebender Kammerbeschluss vom Bundesverfassungsgericht (1. Senat 2. Kammer) - 1 BvR 1631/08
30. August 2010
1 BvR 1631/08 30. August 2010