WiPrO Inhaltsübersicht

Gesetz über eine Berufsordnung der Wirtschaftsprüfer

Erster Teil Allgemeine Vorschriften Wirtschaftsprüfer und Wirtschaftsprüfungsgesellschaften § 1 Inhalt der Tätigkeit § 2 Berufliche Niederlassung § 3 Wirtschaftsprüferkammer § 4 Verfahren über eine einheitliche Stelle § 4a Frist für den Erlass von Verwaltungsakten § 4b   Zweiter Teil Voraussetzungen für die Berufsausübung Erster Abschnitt: Zulassung zur Prüfung Prüfungsstelle, Rechtsschutz § 5 Verbindliche Auskunft § 6 Antrag auf Zulassung zur Prüfung § 7 Voraussetzungen für die Zulassung (Vorbildung) § 8 Anerkannte Hochschulausbildungsgänge, Rechtsverordnung § 8a Voraussetzungen für die Zulassung (Prüfungstätigkeit) § 9 (weggefallen) § 10 (weggefallen) § 10a (weggefallen) § 11 (weggefallen) § 11a   Zweiter Abschnitt: Prüfung Prüfungskommission und Gliederung der Prüfung § 12 Verkürzte Prüfung für Steuerberater § 13 Verkürzte Prüfung für vereidigte Buchprüfer § 13a Verkürzte Prüfung nach Anrechnung gleichwertiger Prüfungsleistungen, Rechtsverordnung § 13b Einzelheiten des Prüfungsverfahrens § 14 Zulassungsgebühr, Prüfungsgebühr § 14a (weggefallen) § 14b (weggefallen) § 14c   Dritter Abschnitt: Bestellung Bestellungsbehörde § 15 Versagung der Bestellung § 16 Ärztliches Gutachten im Bestellungsverfahren § 16a Berufsurkunde und Berufseid § 17 Berufsbezeichnung § 18 Erlöschen der Bestellung § 19 Rücknahme und Widerruf der Bestellung § 20 Ärztliches Gutachten im Widerrufsverfahren § 20a Zuständigkeit § 21 (weggefallen) § 22 Wiederbestellung § 23 (weggefallen) § 24   Vierter Abschnitt: (weggefallen) (weggefallen) § 25 (weggefallen) § 26   Fünfter Abschnitt: Wirtschaftsprüfungsgesellschaften Rechtsform § 27 Voraussetzungen für die Anerkennung § 28 Zuständigkeit und Verfahren § 29 Änderungsanzeige § 30 Bezeichnung "Wirtschaftsprüfungsgesellschaft" § 31 Bestätigungsvermerke § 32 Erlöschen der Anerkennung § 33 Rücknahme und Widerruf der Anerkennung § 34 (weggefallen) § 35 (weggefallen) § 36   Sechster Abschnitt: Allgemeine Vorschriften für das Verwaltungsverfahren Untersuchungsgrundsatz, Mitwirkungspflicht, Übermittlung personenbezogenen Daten § 36a   Siebenter Abschnitt: Berufsregister Registerführende Stelle § 37 Eintragung § 38 Löschung § 39 Verfahren § 40 Register für genossenschaftliche Prüfungsverbände und Prüfungsstellen der Sparkassen- und Giroverbände § 40a   Achter Abschnitt: Verwaltungsgerichtliches Verfahren Unmittelbare Klage gegen Bescheide der Wirtschaftsprüferkammer § 41 (weggefallen) § 42   Dritter Teil Rechte und Pflichten der Wirtschaftsprüfer Allgemeine Berufspflichten § 43 Regeln der Berufsausübung § 43a Eigenverantwortliche Tätigkeit § 44 Wirtschaftsprüfer im öffentlichrechtlichen Dienst- oder Amtsverhältnis § 44a Gemeinsame Berufsausübung § 44b Prokuristen § 45 Beurlaubung § 46 Zweigniederlassungen § 47 Siegel § 48 Versagung der Tätigkeit § 49 Verschwiegenheitspflicht beschäftigter Personen § 50 Inanspruchnahme von Dienstleistungen § 50a Mitteilung der Ablehnung eines Auftrages § 51 Pflicht zur Übernahme der Beratungshilfe § 51a Handakten § 51b Auftragsdatei § 51c Werbung § 52 Wechsel des Auftraggebers § 53 Berufshaftpflichtversicherung § 54 Vertragliche Begrenzung von Ersatzansprüchen § 54a Vergütung § 55 Erfolgshonorar für Hilfeleistung in Steuersachen § 55a Internes Qualitätssicherungssystem § 55b Bestellung eines Praxisabwicklers § 55c Anwendung der Vorschriften über die Rechte und Pflichten der Wirtschaftsprüfer auf Wirtschaftsprüfungsgesellschaften § 56   Vierter Teil Organisation des Berufs Aufgaben der Wirtschaftsprüferkammer § 57 Qualitätskontrolle § 57a Verschwiegenheitspflicht und Verantwortlichkeit § 57b Satzung für Qualitätskontrolle § 57c Mitwirkungspflichten § 57d Kommission für Qualitätskontrolle § 57e (weggefallen) § 57f Freiwillige Qualitätskontrolle § 57g Qualitätskontrolle bei Prüfungsstellen der Sparkassen- und Giroverbände § 57h Mitgliedschaft § 58 Organe, Kammerversammlungen § 59 Abteilungen des Vorstandes und der Kommission für Qualitätskontrolle § 59a Satzung, Wirtschaftsplan § 60 Beiträge und Gebühren § 61   Fünfter Teil Berufsaufsicht Zuständigkeit § 61a Pflicht zum Erscheinen vor der Wirtschaftsprüferkammer; Auskunfts- und Vorlagepflichten; Betretens- und Einsichtsrecht § 62 Zwangsgeld bei Verletzung von Mitwirkungspflichten § 62a Inspektionen § 62b (weggefallen) § 63 Pflicht der Mitglieder des Vorstands, des Beirats und der Ausschüsse zur Verschwiegenheit § 64 Unterrichtung der Staatsanwaltschaft § 65 Rechtsaufsicht § 66 Abschlussprüferaufsicht § 66a Verschwiegenheit; Schutz von Privatgeheimnissen § 66b Zusammenarbeit mit anderen Stellen und internationale Zusammenarbeit § 66c Ahndung einer Pflichtverletzung § 67 Berufsaufsichtliche Maßnahmen § 68 Untersagungsverfügung § 68a Vorläufige Untersagungsverfügung § 68b Ordnungsgeld § 68c Bekanntmachung von Maßnahmen, Bußgeldentscheidungen und strafrechtlichen Verurteilungen § 69 Anderweitige Ahndung § 69a Verjährung der Verfolgung einer Pflichtverletzung § 70 Vorschriften für Mitglieder der Wirtschaftsprüferkammer, die nicht Wirtschaftsprüfer sind, und Wirtschaftsprüfungsgesellschaften § 71 Sechster Teil Berufsgerichtsbarkeit Erster Abschnitt: Berufsgerichtliche Entscheidung Antrag auf berufsgerichtliche Entscheidung § 71a Zweiter Abschnitt: Die Gerichte Kammer für Wirtschaftsprüfersachen § 72 Senat für Wirtschaftsprüfersachen beim Oberlandesgericht § 73 Senat für Wirtschaftsprüfersachen beim Bundesgerichtshof § 74 Berufsangehörige als Beisitzer § 75 Voraussetzungen für die Berufung zum Beisitzer und Recht zur Ablehnung § 76 Enthebung vom Amt des Beisitzers § 77 Stellung der ehrenamtlichen Richter und Pflicht zur Verschwiegenheit § 78 Reihenfolge der Teilnahme an den Sitzungen § 79 Entschädigung der ehrenamtlichen Richter § 80   Dritter Abschnitt: Verfahrensvorschriften 1. Allgemeines Vorschriften für das Verfahren § 81 Keine Verhaftung von Berufsangehörigen § 82 Verteidigung § 82a Akteneinsicht; Beteiligung der Wirtschaftsprüferkammer und der Abschlussprüferaufsichtsstelle § 82b Verhältnis des berufsgerichtlichen Verfahrens zum Straf- oder Bußgeldverfahren § 83 (weggefallen) § 83a Aussetzung des berufsgerichtlichen Verfahrens § 83b Wiederaufnahme des berufsgerichtlichen Verfahrens § 83c   2. Das Verfahren im ersten Rechtszug Mitwirkung der Staatsanwaltschaft § 84 Einleitung des berufsgerichtlichen Verfahrens § 85 Verfahren § 86 (weggefallen) § 87 (weggefallen) §§ 88 - 93 Verlesung der berufsaufsichtlichen Entscheidung § 94 (weggefallen) § 95 (weggefallen) § 96 (weggefallen) § 97 Hauptverhandlung trotz Ausbleibens der Berufsangehörigen § 98 Nichtöffentliche Hauptverhandlung § 99 (weggefallen) § 100 Beweisaufnahme durch einen ersuchten Richter § 101 Verlesen von Protokollen § 102 Entscheidung § 103   3. Die Rechtsmittel Beschwerde § 104 Berufung § 105 Mitwirkung der Staatsanwaltschaft vor dem Senat für Wirtschaftsprüfersachen § 106 Revision § 107 Einlegung der Revision und Verfahren § 107a Mitwirkung der Staatsanwaltschaft vor dem Bundesgerichtshof § 108   4. Die Sicherung von Beweisen Anordnung der Beweissicherung § 109 Verfahren § 110   5. Das vorläufige Tätigkeits- und Berufsverbot Voraussetzung des Verbotes § 111 Mündliche Verhandlung § 112 Abstimmung über das Verbot § 113 Verbot im Anschluß an die Hauptverhandlung § 114 Zustellung des Beschlusses § 115 Wirkungen des Verbotes § 116 Zuwiderhandlungen gegen das Verbot § 117 Beschwerde § 118 Außerkrafttreten des Verbotes § 119 Aufhebung des Verbotes § 120 Mitteilung des Verbotes § 120a Bestellung eines Vertreters § 121   6. Das vorläufige Untersagungsverfahren Voraussetzung des Verfahrens § 121a   Vierter Abschnitt: Die Kosten in dem berufsgerichtlichen Verfahren.
Die Vollstreckung der berufsgerichtlichen Maßnahmen und der Kosten.
Die Tilgung
Gerichtskosten § 122 (weggefallen) § 123 Kostenpflicht § 124 (weggefallen) § 125 Vollstreckung der berufsgerichtlichen Maßnahmen und der Kosten § 126 Tilgung § 126a   Fünfter Abschnitt:
Anzuwendende Vorschriften
§ 127
  Siebenter Teil Vereidigte Buchprüfer und Buchprüfungsgesellschaften Berufszugehörigkeit und Berufsbezeichnung § 128 Inhalt der Tätigkeit § 129 Anwendung von Vorschriften des Gesetzes § 130 Achter Teil EU- und
EWR-Abschlussprüfungsgesellschaften
Prüfungstätigkeit von EU- und EWR-Abschlussprüfungsgesellschaften § 131 Registrierungsverfahren § 131a Überwachung der EU- und EWR-Abschlussprüfungsgesellschaften § 131b (weggefallen) §§ 131c bis 131f   Neunter Teil Eignungsprüfung als Wirtschaftsprüfer Zulassung zur Eignungsprüfung als Wirtschaftsprüfer § 131g Eignungsprüfung als Wirtschaftsprüfer § 131h Anwendung des Berufsqualifikationsfeststellungsgesetzes § 131i (weggefallen) § 131j Bestellung § 131k Rechtsverordnung § 131l Bescheinigungen des Herkunftsmitgliedstaats § 131m (weggefallen) § 131n   Zehnter Teil Straf- und Bußgeldvorschriften Verbot verwechselungsfähiger Berufsbezeichnungen; Siegelimitate § 132 Schutz der Bezeichnung "Wirtschaftsprüfungsgesellschaft" und "Buchprüfungsgesellschaft" § 133 Unbefugte Ausübung einer Führungsposition bei dem geprüften Unternehmen § 133a Unbefugte Verwertung fremder Betriebs- oder Geschäftsgeheimnisse § 133b Unbefugte Offenbarung fremder Betriebs- oder Geschäftsgeheimnisse § 133c Verwaltungsbehörde § 133d Verwendung der Geldbußen § 133e   Elfter Teil Übergangs- und Schlussvorschriften Anwendung von Vorschriften dieses Gesetzes auf Abschlussprüfer, Abschlussprüferinnen und Abschlussprüfungsgesellschaften aus Drittstaaten § 134 Übergangsregelung § 134a (weggefallen) § 135 Übergangsregelung für § 57a § 136 Übergangsregelung für § 57a Abs 6 Satz 8 § 136a Übergangsregelung für § 57 Abs 4 Nr 1 Buchstabe e und i § 137 (weggefallen) § 137a Behandlung schwebender Verfahren § 138 (weggefallen) § 139 Übergangsregelung zur Behandlung schwebender Anträge und Verfahren im Rahmen des Zulassungs- und Prüfungsverfahrens nach den bis zum 31 Dezember 2003 geltenden §§ 131 bis 131d, 131i und 131j § 139a Übergangsregelung für den bis zum 31 Dezember 2003 geltenden § 51a § 139b (weggefallen) § 140 Inkrafttreten § 141   Anlage (zu § 122 Satz 1)

Standangaben: Zuletzt geändert durch Art. 9 G v. 30.10.2017 I 3618

Verwandte Gesetze

Keine verwandten Inhalte vorhanden.

Versionen

Referenzen

Dieses Urteil enthält keine Referenzen.