ZPO § 270 Zustellung; formlose Mitteilung

Zivilprozessordnung

Mit Ausnahme der Klageschrift und solcher Schriftsätze, die Sachanträge enthalten, sind Schriftsätze und sonstige Erklärungen der Parteien, sofern nicht das Gericht die Zustellung anordnet, ohne besondere Form mitzuteilen. Bei Übersendung durch die Post gilt die Mitteilung, wenn die Wohnung der Partei im Bereich des Ortsbestellverkehrs liegt, an dem folgenden, im Übrigen an dem zweiten Werktag nach der Aufgabe zur Post als bewirkt, sofern nicht die Partei glaubhaft macht, dass ihr die Mitteilung nicht oder erst in einem späteren Zeitpunkt zugegangen ist.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Urteil vom Landgericht Kiel - 12 O 371/17
18. Mai 2018
12 O 371/17 18. Mai 2018
Versäumnisurteil vom Bundesgerichtshof (1. Zivilsenat) - I ZR 47/16
21. September 2017
I ZR 47/16 21. September 2017
Beschluss vom Landgericht Kleve - 120 Qs-304 Js 1109/15 - 70/16
10. November 2016
120 Qs-304 Js 1109/15 - 70/16 10. November 2016
Urteil vom Bundesgerichtshof (9. Zivilsenat) - IX ZR 255/14
10. September 2015
IX ZR 255/14 10. September 2015
Versäumnisurteil vom Bundesgerichtshof (2. Zivilsenat) - II ZR 290/13
20. Mai 2014
II ZR 290/13 20. Mai 2014
Beschluss vom Landgericht Stralsund - 6 O 380/11
28. März 2012
6 O 380/11 28. März 2012
Urteil vom Landesarbeitsgericht Rheinland-Pfalz (3. Kammer) - 3 Sa 639/11
6. März 2012
3 Sa 639/11 6. März 2012
Urteil vom Landgericht Kiel (6. Zivilkammer) - 6 O 77/07
8. Oktober 2010
6 O 77/07 8. Oktober 2010
Urteil vom Landesarbeitsgericht Mecklenburg-Vorpommern (2. Kammer) - 2 Sa 249/09
7. April 2010
2 Sa 249/09 7. April 2010