ZPO § 279 Mündliche Verhandlung

Zivilprozessordnung

(1) Erscheint eine Partei in der Güteverhandlung nicht oder ist die Güteverhandlung erfolglos, soll sich die mündliche Verhandlung (früher erster Termin oder Haupttermin) unmittelbar anschließen. Andernfalls ist unverzüglich Termin zur mündlichen Verhandlung zu bestimmen.

(2) Im Haupttermin soll der streitigen Verhandlung die Beweisaufnahme unmittelbar folgen.

(3) Im Anschluss an die Beweisaufnahme hat das Gericht erneut den Sach- und Streitstand und, soweit bereits möglich, das Ergebnis der Beweisaufnahme mit den Parteien zu erörtern.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Beschluss vom Bundesverwaltungsgericht (6. Senat) - 6 B 75/17
24. Juli 2018
6 B 75/17 24. Juli 2018
Beschluss vom Bundesverwaltungsgericht (6. Senat) - 6 B 31/17
21. Dezember 2017
6 B 31/17 21. Dezember 2017
Beschluss vom Bundesverwaltungsgericht (6. Senat) - 6 B 30/17
12. Dezember 2017
6 B 30/17 12. Dezember 2017
Urteil vom Bundesverwaltungsgericht (3. Senat) - 3 A 1/16
29. Juni 2017
3 A 1/16 29. Juni 2017
Beschluss vom Bundessozialgericht (2. Senat) - B 2 U 277/16 B
30. März 2017
B 2 U 277/16 B 30. März 2017
Beschluss vom Bundesgerichtshof (3. Zivilsenat) - III ZB 127/15
28. Juli 2016
III ZB 127/15 28. Juli 2016
Urteil vom Bundesgerichtshof (1. Zivilsenat) - I ZR 48/15
12. Mai 2016
I ZR 48/15 12. Mai 2016
Urteil vom Bundesgerichtshof (5. Zivilsenat) - V ZR 42/15
15. April 2016
V ZR 42/15 15. April 2016
Beschluss vom Bundesverwaltungsgericht (10. Senat) - 10 BN 4/15
16. Februar 2016
10 BN 4/15 16. Februar 2016
Beschluss vom Bundesverwaltungsgericht (2. Senat) - 2 B 34/14, 2 B 34/14, 2 PKH 1/14
25. Januar 2016
2 B 34/14, 2 B 34/14, 2 PKH 1/14 25. Januar 2016