ZPO § 410 Sachverständigenbeeidigung

Zivilprozessordnung

(1) Der Sachverständige wird vor oder nach Erstattung des Gutachtens beeidigt. Die Eidesnorm geht dahin, dass der Sachverständige das von ihm erforderte Gutachten unparteiisch und nach bestem Wissen und Gewissen erstatten werde oder erstattet habe.

(2) Ist der Sachverständige für die Erstattung von Gutachten der betreffenden Art im Allgemeinen beeidigt, so genügt die Berufung auf den geleisteten Eid; sie kann auch in einem schriftlichen Gutachten erklärt werden.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Beschluss vom Bundessozialgericht (2. Senat) - B 2 U 181/16 B
30. März 2017
B 2 U 181/16 B 30. März 2017
Beschluss vom Oberlandesgericht Karlsruhe - 11 Wx 16/13
5. März 2013
11 Wx 16/13 5. März 2013
Beschluss vom Oberlandesgericht Stuttgart - 20 W 9/08
17. März 2010
20 W 9/08 17. März 2010