BGB § 1839 Auskunftspflicht des Vormunds

Bürgerliches Gesetzbuch

Der Vormund sowie der Gegenvormund hat dem Familiengericht auf Verlangen jederzeit über die Führung der Vormundschaft und über die persönlichen Verhältnisse des Mündels Auskunft zu erteilen.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Beschluss vom Bundesgerichtshof (12. Zivilsenat) - XII ZB 558/17
28. März 2018
XII ZB 558/17 28. März 2018