BGB § 287 Verantwortlichkeit während des Verzugs

Bürgerliches Gesetzbuch

Der Schuldner hat während des Verzugs jede Fahrlässigkeit zu vertreten. Er haftet wegen der Leistung auch für Zufall, es sei denn, dass der Schaden auch bei rechtzeitiger Leistung eingetreten sein würde.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Urteil vom Landesarbeitsgericht Rheinland-Pfalz (5. Kammer) - 5 Sa 267/17
24. Mai 2018
5 Sa 267/17 24. Mai 2018
Urteil vom Oberlandesgericht Naumburg - 1 U 79/17
6. November 2017
1 U 79/17 6. November 2017
Urteil vom Landesarbeitsgericht Sachsen-Anhalt (3. Kammer) - 3 Sa 475/14
28. März 2017
3 Sa 475/14 28. März 2017
Urteil vom Landesarbeitsgericht Niedersachsen (13. Kammer) - 13 Sa 126/16
18. Januar 2017
13 Sa 126/16 18. Januar 2017
Urteil vom Landgericht Koblenz (2. Zivilkammer) - 2 S 28/15
7. November 2016
2 S 28/15 7. November 2016
Urteil vom Landgericht Düsseldorf - 14e O 250/14
4. November 2016
14e O 250/14 4. November 2016
Urteil vom Landesarbeitsgericht Rheinland-Pfalz (5. Kammer) - 5 Sa 148/15
17. März 2016
5 Sa 148/15 17. März 2016
Urteil vom Landesarbeitsgericht Rheinland-Pfalz (1. Kammer) - 1 Sa 164/15
26. Februar 2016
1 Sa 164/15 26. Februar 2016
Urteil vom Landesarbeitsgericht Sachsen-Anhalt (2. Kammer) - 2 Sa 106/15
8. Dezember 2015
2 Sa 106/15 8. Dezember 2015
Urteil vom Landgericht Hamburg (3. Zivilkammer) - 303 O 379/11
23. Oktober 2015
303 O 379/11 23. Oktober 2015