BGB § 517 Unterlassen eines Vermögenserwerbs

Bürgerliches Gesetzbuch

Eine Schenkung liegt nicht vor, wenn jemand zum Vorteil eines anderen einen Vermögenserwerb unterlässt oder auf ein angefallenes, noch nicht endgültig erworbenes Recht verzichtet oder eine Erbschaft oder ein Vermächtnis ausschlägt.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Urteil vom Bundesgerichtshof (12. Zivilsenat) - XII ZR 33/15
27. Januar 2016
XII ZR 33/15 27. Januar 2016
Beschluss vom Bundesfinanzhof (2. Senat) - II B 32/10
23. Juni 2010
II B 32/10 23. Juni 2010