BGB § 573a Erleichterte Kündigung des Vermieters

Bürgerliches Gesetzbuch

(1) Ein Mietverhältnis über eine Wohnung in einem vom Vermieter selbst bewohnten Gebäude mit nicht mehr als zwei Wohnungen kann der Vermieter auch kündigen, ohne dass es eines berechtigten Interesses im Sinne des § 573 bedarf. Die Kündigungsfrist verlängert sich in diesem Fall um drei Monate.

(2) Absatz 1 gilt entsprechend für Wohnraum innerhalb der vom Vermieter selbst bewohnten Wohnung, sofern der Wohnraum nicht nach § 549 Abs. 2 Nr. 2 vom Mieterschutz ausgenommen ist.

(3) In dem Kündigungsschreiben ist anzugeben, dass die Kündigung auf die Voraussetzungen des Absatzes 1 oder 2 gestützt wird.

(4) Eine zum Nachteil des Mieters abweichende Vereinbarung ist unwirksam.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Beschluss vom Bundesgerichtshof (8. Zivilsenat) - VIII ZB 26/17
9. Januar 2019
VIII ZB 26/17 9. Januar 2019
Urteil vom Bundesgerichtshof (8. Zivilsenat) - VIII ZR 109/18
14. November 2018
VIII ZR 109/18 14. November 2018
Beschluss vom Bundesgerichtshof (8. Zivilsenat) - VIII ZR 200/17
8. Mai 2018
VIII ZR 200/17 8. Mai 2018
Urteil vom Landgericht Düsseldorf - 23 S 252/14
3. Februar 2016
23 S 252/14 3. Februar 2016
Urteil vom Bundesgerichtshof (8. Zivilsenat) - VIII ZR 278/13
1. Juli 2015
VIII ZR 278/13 1. Juli 2015
Urteil vom Bundesgerichtshof (8. Zivilsenat) - VIII ZR 127/14
18. Februar 2015
VIII ZR 127/14 18. Februar 2015
Urteil vom Landgericht Heidelberg - 5 S 12/14
20. Oktober 2014
5 S 12/14 20. Oktober 2014
Urteil vom Bundesgerichtshof (8. Zivilsenat) - VIII ZR 10/14
25. Juni 2014
VIII ZR 10/14 25. Juni 2014
Urteil vom Landgericht Bochum - I-9 S 18/14
15. April 2014
I-9 S 18/14 15. April 2014
Urteil vom Amtsgericht Nienburg (Weser) - 6 C 59/12
29. August 2012
6 C 59/12 29. August 2012