BGB § 810 Einsicht in Urkunden

Bürgerliches Gesetzbuch

Wer ein rechtliches Interesse daran hat, eine in fremdem Besitz befindliche Urkunde einzusehen, kann von dem Besitzer die Gestattung der Einsicht verlangen, wenn die Urkunde in seinem Interesse errichtet oder in der Urkunde ein zwischen ihm und einem anderen bestehendes Rechtsverhältnis beurkundet ist oder wenn die Urkunde Verhandlungen über ein Rechtsgeschäft enthält, die zwischen ihm und einem anderen oder zwischen einem von beiden und einem gemeinschaftlichen Vermittler gepflogen worden sind.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Urteil vom Oberlandesgericht Karlsruhe - 6 O 183/16
30. Oktober 2019
6 O 183/16 30. Oktober 2019
Urteil vom Oberlandesgericht Koblenz (Kartellsenat) - U 311/17 Kart
23. August 2018
U 311/17 Kart 23. August 2018
Urteil vom Oberlandesgericht Naumburg - 5 U 29/18
16. Mai 2018
5 U 29/18 16. Mai 2018
Urteil vom Landesarbeitsgericht Niedersachsen (15. Kammer) - 15 Sa 319/17
12. März 2018
15 Sa 319/17 12. März 2018
Urteil vom Bundesgerichtshof (Senat für Anwaltssachen) - AnwZ (Brfg) 46/15
20. März 2017
AnwZ (Brfg) 46/15 20. März 2017
Urteil vom Landesarbeitsgericht Rheinland-Pfalz (5. Kammer) - 5 Sa 24/15
23. Juli 2015
5 Sa 24/15 23. Juli 2015
Beschluss vom Oberlandesgericht Köln - 5 U 105/14
2. März 2015
5 U 105/14 2. März 2015
Urteil vom Bundesgerichtshof (12. Zivilsenat) - XII ZR 201/13
28. Januar 2015
XII ZR 201/13 28. Januar 2015
Urteil vom Oberlandesgericht Düsseldorf - I-2 U 10/14
30. Oktober 2014
I-2 U 10/14 30. Oktober 2014
Urteil vom Oberlandesgericht Karlsruhe - 6 U 89/12 (Kart)
24. September 2014
6 U 89/12 (Kart) 24. September 2014