BGB § 879 Rangverhältnis mehrerer Rechte

Bürgerliches Gesetzbuch

(1) Das Rangverhältnis unter mehreren Rechten, mit denen ein Grundstück belastet ist, bestimmt sich, wenn die Rechte in derselben Abteilung des Grundbuchs eingetragen sind, nach der Reihenfolge der Eintragungen. Sind die Rechte in verschiedenen Abteilungen eingetragen, so hat das unter Angabe eines früheren Tages eingetragene Recht den Vorrang; Rechte, die unter Angabe desselben Tages eingetragen sind, haben gleichen Rang.

(2) Die Eintragung ist für das Rangverhältnis auch dann maßgebend, wenn die nach § 873 zum Erwerb des Rechts erforderliche Einigung erst nach der Eintragung zustande gekommen ist.

(3) Eine abweichende Bestimmung des Rangverhältnisses bedarf der Eintragung in das Grundbuch.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Urteil vom Bundesgerichtshof (5. Zivilsenat) - V ZR 191/14
18. Dezember 2015
V ZR 191/14 18. Dezember 2015
Urteil vom Bundesgerichtshof (5. Zivilsenat) - V ZR 165/14
6. November 2015
V ZR 165/14 6. November 2015
Beschluss vom Bundesgerichtshof (5. Zivilsenat) - V ZB 179/13
20. Februar 2014
V ZB 179/13 20. Februar 2014
Beschluss vom Landgericht Kiel (13. Zivilkammer) - 13 T 124/11, 13 T 125/11, 13 T 202/11, 13 T 203/11
4. September 2013
13 T 124/11, 13 T 125/11, 13 T 202/11, 13 T 203/11 4. September 2013