BGB § 912 Überbau; Duldungspflicht

Bürgerliches Gesetzbuch

(1) Hat der Eigentümer eines Grundstücks bei der Errichtung eines Gebäudes über die Grenze gebaut, ohne dass ihm Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last fällt, so hat der Nachbar den Überbau zu dulden, es sei denn, dass er vor oder sofort nach der Grenzüberschreitung Widerspruch erhoben hat.

(2) Der Nachbar ist durch eine Geldrente zu entschädigen. Für die Höhe der Rente ist die Zeit der Grenzüberschreitung maßgebend.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Urteil vom Verwaltungsgericht Neustadt an der Weinstraße (5. Kammer) - 5 K 847/19.NW
7. Januar 2020
5 K 847/19.NW 7. Januar 2020
Urteil vom Bundesgerichtshof (3. Zivilsenat) - III ZR 273/16
5. Juli 2018
III ZR 273/16 5. Juli 2018
Urteil vom Bundesgerichtshof (5. Zivilsenat) - V ZR 196/16
2. Juni 2017
V ZR 196/16 2. Juni 2017
Urteil vom Bundesgerichtshof (5. Zivilsenat) - V ZR 195/15
15. Juli 2016
V ZR 195/15 15. Juli 2016
Urteil vom Schleswig-Holsteinisches Oberlandesgericht (1. Zivilsenat) - 1 U 173/13
1. Juli 2016
1 U 173/13 1. Juli 2016
Urteil vom Amtsgericht Köln - 142 C 360/14
29. Februar 2016
142 C 360/14 29. Februar 2016
Urteil vom Landgericht Hamburg (7. Zivilkammer) - 307 O 450/11
2. September 2015
307 O 450/11 2. September 2015
Urteil vom Bundesgerichtshof (5. Zivilsenat) - V ZR 216/13
27. März 2015
V ZR 216/13 27. März 2015
Urteil vom Landgericht Rostock (3. Zivilkammer) - 3 O 31/13
25. November 2014
3 O 31/13 25. November 2014
Urteil vom Landgericht Rostock (3. Zivilkammer) - 3 O 26/13
25. November 2014
3 O 26/13 25. November 2014