FamFG § 162 Mitwirkung des Jugendamts

Gesetz über das Verfahren in Familiensachen und in den Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit

(1) Das Gericht hat in Verfahren, die die Person des Kindes betreffen, das Jugendamt anzuhören. Unterbleibt die Anhörung wegen Gefahr im Verzug, ist sie unverzüglich nachzuholen.

(2) In Verfahren nach den §§ 1666 und 1666a des Bürgerlichen Gesetzbuchs ist das Jugendamt zu beteiligen. Im Übrigen ist das Jugendamt auf seinen Antrag am Verfahren zu beteiligen.

(3) In Verfahren, die die Person des Kindes betreffen, ist das Jugendamt von Terminen zu benachrichtigen und ihm sind alle Entscheidungen des Gerichts bekannt zu machen. Gegen den Beschluss steht dem Jugendamt die Beschwerde zu.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Beschluss vom Bundesgerichtshof (12. Zivilsenat) - XII ZB 112/17
7. Februar 2018
XII ZB 112/17 7. Februar 2018
Beschluss vom Schleswig-Holsteinisches Oberlandesgericht (1. Senat für Familiensachen) - 8 UF 131/17
28. August 2017
8 UF 131/17 28. August 2017
Beschluss vom Bundesgerichtshof (12. Zivilsenat) - XII ZB 345/16
14. Dezember 2016
XII ZB 345/16 14. Dezember 2016
Beschluss vom Bundesgerichtshof (12. Zivilsenat) - XII ZB 251/16
28. September 2016
XII ZB 251/16 28. September 2016
Beschluss vom Bundesgerichtshof (12. Zivilsenat) - XII ZB 419/15
15. Juni 2016
XII ZB 419/15 15. Juni 2016
Beschluss vom Bundesgerichtshof (12. Zivilsenat) - XII ZB 30/15
15. Juli 2015
XII ZB 30/15 15. Juli 2015
Beschluss vom Oberlandesgericht Hamm - 5 UF 198/14
8. Juli 2015
5 UF 198/14 8. Juli 2015
Beschluss vom Oberlandesgericht Karlsruhe - 18 UF 103/14
13. Juni 2014
18 UF 103/14 13. Juni 2014
Beschluss vom Bundesgerichtshof (12. Zivilsenat) - XII ZB 165/13
19. Februar 2014
XII ZB 165/13 19. Februar 2014
Beschluss vom Oberlandesgericht Stuttgart - 11 WF 38/11
1. März 2011
11 WF 38/11 1. März 2011