HGB § 354

Handelsgesetzbuch

(1) Wer in Ausübung seines Handelsgewerbes einem anderen Geschäfte besorgt oder Dienste leistet, kann dafür auch ohne Verabredung Provision und, wenn es sich um Aufbewahrung handelt, Lagergeld nach den an dem Orte üblichen Sätzen fordern.

(2) Für Darlehen, Vorschüsse, Auslagen und andere Verwendungen kann er vom Tage der Leistung an Zinsen berechnen.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Urteil vom Bundesgerichtshof (11. Zivilsenat) - XI ZR 562/15
4. Juli 2017
XI ZR 562/15 4. Juli 2017
Urteil vom Bundesgerichtshof (11. Zivilsenat) - XI ZR 233/16
4. Juli 2017
XI ZR 233/16 4. Juli 2017
Urteil vom Bundesgerichtshof (8. Zivilsenat) - VIII ZR 269/15
23. November 2016
VIII ZR 269/15 23. November 2016
Urteil vom Bundesgerichtshof (1. Zivilsenat) - I ZR 30/15
7. Juli 2016
I ZR 30/15 7. Juli 2016
Urteil vom Oberlandesgericht Naumburg (10. Zivilsenat) - 10 U 26/11 (Hs), 10 U 26/11
17. August 2012
10 U 26/11 (Hs), 10 U 26/11 17. August 2012