HGB § 435 Wegfall der Haftungsbefreiungen und -begrenzungen

Handelsgesetzbuch

Die in diesem Unterabschnitt und im Frachtvertrag vorgesehenen Haftungsbefreiungen und Haftungsbegrenzungen gelten nicht, wenn der Schaden auf eine Handlung oder Unterlassung zurückzuführen ist, die der Frachtführer oder eine in § 428 genannte Person vorsätzlich oder leichtfertig und in dem Bewußtsein, daß ein Schaden mit Wahrscheinlichkeit eintreten werde, begangen hat.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Urteil vom Hanseatisches Oberlandesgericht - 6 U 243/16
25. Oktober 2018
6 U 243/16 25. Oktober 2018
Beschluss vom Bundesgerichtshof (1. Zivilsenat) - I ZR 113/15
25. Januar 2017
I ZR 113/15 25. Januar 2017
Urteil vom Landessozialgericht Baden-Württemberg - L 11 KR 1554/16
24. Januar 2017
L 11 KR 1554/16 24. Januar 2017
Urteil vom Landgericht Hamburg (12. Kammer für Handelssachen) - 412 HKO 73/15
15. April 2016
412 HKO 73/15 15. April 2016
Urteil vom Hanseatisches Oberlandesgericht (6. Zivilsenat) - 6 U 67/10
24. März 2016
6 U 67/10 24. März 2016
Urteil vom Bundesgerichtshof (1. Zivilsenat) - I ZR 245/14
3. März 2016
I ZR 245/14 3. März 2016
Urteil vom Bundesgerichtshof (1. Zivilsenat) - I ZR 87/14
10. Dezember 2015
I ZR 87/14 10. Dezember 2015
Urteil vom Bundesgerichtshof (1. Zivilsenat) - I ZR 212/13
17. September 2015
I ZR 212/13 17. September 2015
Versäumnisurteil vom Bundesgerichtshof (1. Zivilsenat) - I ZR 190/13
19. März 2015
I ZR 190/13 19. März 2015
Urteil vom Bundesgerichtshof (1. Zivilsenat) - I ZR 109/13
22. Mai 2014
I ZR 109/13 22. Mai 2014