StGB § 41 Geldstrafe neben Freiheitsstrafe

Strafgesetzbuch

Hat der Täter sich durch die Tat bereichert oder zu bereichern versucht, so kann neben einer Freiheitsstrafe eine sonst nicht oder nur wahlweise angedrohte Geldstrafe verhängt werden, wenn dies auch unter Berücksichtigung der persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse des Täters angebracht ist.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Beschluss vom Bundesgerichtshof (1. Strafsenat) - 1 StR 337/15
14. März 2016
1 StR 337/15 14. März 2016
Beschluss vom Bundesgerichtshof (1. Strafsenat) - 1 StR 389/15
26. November 2015
1 StR 389/15 26. November 2015
Nichtannahmebeschluss vom Bundesverfassungsgericht (2. Senat 2. Kammer) - 2 BvR 2558/14, 2 BvR 2571/14, 2 BvR 2573/14
28. Juli 2015
2 BvR 2558/14, 2 BvR 2571/14, 2 BvR 2573/14 28. Juli 2015
Beschluss vom Bundesgerichtshof (3. Strafsenat) - 3 StR 176/14
24. Juli 2014
3 StR 176/14 24. Juli 2014
Beschluss vom Oberlandesgericht Stuttgart - 1 Ws 24/14
26. Februar 2014
1 Ws 24/14 26. Februar 2014
Beschluss vom Oberlandesgericht Celle (2. Strafsenat) - 32 Ss 41/13
13. März 2013
32 Ss 41/13 13. März 2013
Urteil vom Landgericht Kiel (3. Große Strafkammer) - 3 KLs 8/08
13. Februar 2009
3 KLs 8/08 13. Februar 2009