StPO § 226 Ununterbrochene Gegenwart

Strafprozeßordnung

(1) Die Hauptverhandlung erfolgt in ununterbrochener Gegenwart der zur Urteilsfindung berufenen Personen sowie der Staatsanwaltschaft und eines Urkundsbeamten der Geschäftsstelle.

(2) Der Strafrichter kann in der Hauptverhandlung von der Hinzuziehung eines Urkundsbeamten der Geschäftsstelle absehen. Die Entscheidung ist unanfechtbar.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Urteil vom Bundesgerichtshof (2. Strafsenat) - 2 StR 9/15
7. November 2016
2 StR 9/15 7. November 2016
Beschluss vom Bundesgerichtshof (3. Strafsenat) - 3 StR 84/16
20. September 2016
3 StR 84/16 20. September 2016
Beschluss vom Bundesverwaltungsgericht (2. Wehrdienstsenat) - 2 WD 26/09 und 2 WDB 3/09, 2 WD 26/09, 2 WDB 3/09
5. Januar 2010
2 WD 26/09 und 2 WDB 3/09, 2 WD 26/09, 2 WDB 3/09 5. Januar 2010
Urteil vom Landgericht Rostock (4. Kleine Strafkammer) - 14 Ns 67/07
7. November 2007
14 Ns 67/07 7. November 2007