StPO § 238 Verhandlungsleitung

Strafprozeßordnung

(1) Die Leitung der Verhandlung, die Vernehmung des Angeklagten und die Aufnahme des Beweises erfolgt durch den Vorsitzenden.

(2) Wird eine auf die Sachleitung bezügliche Anordnung des Vorsitzenden von einer bei der Verhandlung beteiligten Person als unzulässig beanstandet, so entscheidet das Gericht.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Beschluss vom Bundesgerichtshof (1. Strafsenat) - 1 StR 320/17
13. September 2018
1 StR 320/17 13. September 2018
Urteil vom Bundesgerichtshof (1. Strafsenat) - 1 StR 651/17
15. Mai 2018
1 StR 651/17 15. Mai 2018
Beschluss vom Hanseatisches Oberlandesgericht - 2 Ws 22/18
7. Februar 2018
2 Ws 22/18 7. Februar 2018
Beschluss vom Bundesgerichtshof (1. Strafsenat) - 1 StR 554/16
9. November 2017
1 StR 554/16 9. November 2017
Beschluss vom Bundesgerichtshof (4. Strafsenat) - 4 StR 88/17
13. September 2017
4 StR 88/17 13. September 2017
Urteil vom Bundesgerichtshof (1. Strafsenat) - 1 StR 216/17
22. August 2017
1 StR 216/17 22. August 2017
Beschluss vom Bundesgerichtshof (3. Strafsenat) - 3 StR 510/16
11. Juli 2017
3 StR 510/16 11. Juli 2017
Urteil vom Bundesgerichtshof (2. Strafsenat) - 2 StR 46/15
6. Oktober 2016
2 StR 46/15 6. Oktober 2016
Beschluss vom Bundesgerichtshof (3. Strafsenat) - 3 StR 84/16
20. September 2016
3 StR 84/16 20. September 2016
Beschluss vom Bundesgerichtshof (1. Strafsenat) - 1 StR 334/16
9. August 2016
1 StR 334/16 9. August 2016