StPO § 254 Verlesung eines richterlichen Protokolls bei Geständnis oder Widersprüchen

Strafprozeßordnung

(1) Erklärungen des Angeklagten, die in einem richterlichen Protokoll oder in einer Bild-Ton-Aufzeichnung einer Vernehmung enthalten sind, können zum Zweck der Beweisaufnahme über ein Geständnis verlesen beziehungsweise vorgeführt werden.

(2) Dasselbe kann geschehen, wenn ein in der Vernehmung hervortretender Widerspruch mit der früheren Aussage nicht auf andere Weise ohne Unterbrechung der Hauptverhandlung festgestellt oder behoben werden kann.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Beschluss vom Landgericht Halle - 10a Qs 33/18
26. März 2018
10a Qs 33/18 26. März 2018
Urteil vom Landgericht Hamburg - 705 Ns 143/16
24. August 2017
705 Ns 143/16 24. August 2017
Urteil vom Landgericht Hamburg (1. Große Strafkammer) - 601 Ks 5/15
30. November 2016
601 Ks 5/15 30. November 2016
Beschluss vom Hanseatisches Oberlandesgericht - 1 Ws 168/15
11. Dezember 2015
1 Ws 168/15 11. Dezember 2015