ZPO § 37 Verfahren bei gerichtlicher Bestimmung

Zivilprozessordnung

(1) Die Entscheidung über das Gesuch um Bestimmung des zuständigen Gerichts ergeht durch Beschluss.

(2) Der Beschluss, der das zuständige Gericht bestimmt, ist nicht anfechtbar.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Beschluss vom Oberlandesgericht Naumburg (1. Zivilsenat) - 1 AR 2/17 (Zust)
25. April 2017
1 AR 2/17 (Zust) 25. April 2017
Urteil vom Landesarbeitsgericht Rheinland-Pfalz (3. Kammer) - 3 Sa 499/16
13. März 2017
3 Sa 499/16 13. März 2017
Urteil vom Amtsgericht Frankenthal (Pfalz) - 3a C 376/16
28. Februar 2017
3a C 376/16 28. Februar 2017
Beschluss vom Landesarbeitsgericht Sachsen-Anhalt (5. Kammer) - 5 SHa 6/14
23. Juli 2014
5 SHa 6/14 23. Juli 2014
Beschluss vom Oberlandesgericht Naumburg (1. Zivilsenat) - 1 AR 26/13
11. Februar 2014
1 AR 26/13 11. Februar 2014
Beschluss vom Oberlandesgericht Naumburg (1. Zivilsenat) - 1 AR 28/13
6. Februar 2014
1 AR 28/13 6. Februar 2014
Beschluss vom Oberlandesgericht Naumburg (1. Zivilsenat) - 1 AR 30/13
31. Januar 2014
1 AR 30/13 31. Januar 2014
Urteil vom Landesarbeitsgericht Rheinland-Pfalz (5. Kammer) - 5 Sa 87/13
24. Juni 2013
5 Sa 87/13 24. Juni 2013
Beschluss vom Oberlandesgericht Naumburg (1. Zivilsenat) - 1 AR 18/12 (Zust), 1 AR 18/12
29. November 2012
1 AR 18/12 (Zust), 1 AR 18/12 29. November 2012
Beschluss vom Amtsgericht Magdeburg - 251 F 813/12 S
29. November 2012
251 F 813/12 S 29. November 2012