ZPO § 411a Verwertung von Sachverständigengutachten aus anderen Verfahren

Zivilprozessordnung

Die schriftliche Begutachtung kann durch die Verwertung eines gerichtlich oder staatsanwaltschaftlich eingeholten Sachverständigengutachtens aus einem anderen Verfahren ersetzt werden.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Beschluss vom Bundesgerichtshof (6. Zivilsenat) - VI ZB 52/16
24. April 2018
VI ZB 52/16 24. April 2018
Urteil vom Landesarbeitsgericht Hamburg (6. Kammer) - 6 Sa 13/15
18. April 2018
6 Sa 13/15 18. April 2018
Urteil vom Bundesverwaltungsgericht (1. Senat) - 1 A 4/17
27. März 2018
1 A 4/17 27. März 2018
Urteil vom Landesarbeitsgericht Rheinland-Pfalz (1. Kammer) - 1 Sa 41/17
16. Februar 2018
1 Sa 41/17 16. Februar 2018
Urteil vom Landesarbeitsgericht Rheinland-Pfalz (1. Kammer) - 1 Sa 259/17
16. Februar 2018
1 Sa 259/17 16. Februar 2018
Urteil vom Schleswig-Holsteinisches Oberlandesgericht - 7 U 146/15
4. Januar 2018
7 U 146/15 4. Januar 2018
Beschluss vom Bundesgerichtshof (8. Zivilsenat) - VIII ZR 101/17
14. November 2017
VIII ZR 101/17 14. November 2017
Beschluss vom Bundesverwaltungsgericht (1. Senat) - 1 VR 3/17, 1 VR 3/17 (1 A 4/17)
13. Juli 2017
1 VR 3/17, 1 VR 3/17 (1 A 4/17) 13. Juli 2017
Urteil vom Landgericht Duisburg - 8 O 492/11
10. November 2016
8 O 492/11 10. November 2016
Urteil vom Landgericht Duisburg - 8 O 502/11
10. November 2016
8 O 502/11 10. November 2016