ZPO § 492 Beweisaufnahme

Zivilprozessordnung

(1) Die Beweisaufnahme erfolgt nach den für die Aufnahme des betreffenden Beweismittels überhaupt geltenden Vorschriften.

(2) Das Protokoll über die Beweisaufnahme ist bei dem Gericht, das sie angeordnet hat, aufzubewahren.

(3) Das Gericht kann die Parteien zur mündlichen Erörterung laden, wenn eine Einigung zu erwarten ist; ein Vergleich ist zu gerichtlichem Protokoll zu nehmen.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Beschluss vom Bundesgerichtshof (5. Zivilsenat) - V ZB 131/17
14. März 2018
V ZB 131/17 14. März 2018
Beschluss vom Bundesgerichtshof (7. Zivilsenat) - VII ZR 36/15
17. Mai 2017
VII ZR 36/15 17. Mai 2017
Beschluss vom Bundesgerichtshof (12. Zivilsenat) - XII ZB 71/16
1. Februar 2017
XII ZB 71/16 1. Februar 2017
Beschluss vom Bundesgerichtshof (6. Zivilsenat) - VI ZB 23/16
29. November 2016
VI ZB 23/16 29. November 2016
Beschluss vom Oberlandesgericht Celle (2. Zivilsenat) - 2 W 229/15
11. November 2015
2 W 229/15 11. November 2015
Beschluss vom Oberlandesgericht Köln - 19 W 6/14
19. März 2014
19 W 6/14 19. März 2014
Beschluss vom Oberlandesgericht Braunschweig (8. Zivilsenat) - 8 W 32/12
18. Juli 2012
8 W 32/12 18. Juli 2012
Beschluss vom Saarländisches Oberlandesgericht Saarbrücken - 5 W 138/11 - 57
30. Juni 2011
5 W 138/11 - 57 30. Juni 2011
Beschluss vom Oberlandesgericht Koblenz (6. Zivilsenat) - 6 W 727/10
25. März 2011
6 W 727/10 25. März 2011
Beschluss vom Saarländisches Oberlandesgericht Saarbrücken - 8 W 244/10 - 40
19. Oktober 2010
8 W 244/10 - 40 19. Oktober 2010