ZPO § 64 Hauptintervention

Zivilprozessordnung

Wer die Sache oder das Recht, worüber zwischen anderen Personen ein Rechtsstreit anhängig geworden ist, ganz oder teilweise für sich in Anspruch nimmt, ist bis zur rechtskräftigen Entscheidung dieses Rechtsstreits berechtigt, seinen Anspruch durch eine gegen beide Parteien gerichtete Klage bei dem Gericht geltend zu machen, vor dem der Rechtsstreit im ersten Rechtszug anhängig wurde.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Urteil vom Landesarbeitsgericht Köln - 3 Sa 736/19
15. Juli 2020
3 Sa 736/19 15. Juli 2020
Beschluss vom Hamburgisches Oberverwaltungsgericht (Fachsenat für Personalvertretungssachen (Land)) - 14 Bf 4/19.PVL
29. Mai 2019
14 Bf 4/19.PVL 29. Mai 2019
Urteil vom Landesarbeitsgericht Niedersachsen (2. Kammer) - 2 Sa 1072/17
11. April 2018
2 Sa 1072/17 11. April 2018
Urteil vom Landesarbeitsgericht Hamburg (7. Kammer) - 7 Sa 118/17
15. Februar 2018
7 Sa 118/17 15. Februar 2018
Urteil vom Landesarbeitsgericht Niedersachsen (2. Kammer) - 2 Sa 945/17
31. Januar 2018
2 Sa 945/17 31. Januar 2018
Urteil vom Landesarbeitsgericht Mecklenburg-Vorpommern (2. Kammer) - 2 Sa 115/17
23. Januar 2018
2 Sa 115/17 23. Januar 2018
Urteil vom Landesarbeitsgericht Hamburg (7. Kammer) - 7 Sa 104/17
18. Januar 2018
7 Sa 104/17 18. Januar 2018
Urteil vom Landesarbeitsgericht Rheinland-Pfalz (8. Kammer) - 8 Sa 331/17
12. Dezember 2017
8 Sa 331/17 12. Dezember 2017
Urteil vom Landesarbeitsgericht Hamburg (7. Kammer) - 7 Sa 81/17
30. November 2017
7 Sa 81/17 30. November 2017
Urteil vom Landesarbeitsgericht Hamburg (7. Kammer) - 7 Sa 90/17
30. November 2017
7 Sa 90/17 30. November 2017