ZPO § 7 Grunddienstbarkeit

Zivilprozessordnung

Der Wert einer Grunddienstbarkeit wird durch den Wert, den sie für das herrschende Grundstück hat, und wenn der Betrag, um den sich der Wert des dienenden Grundstücks durch die Dienstbarkeit mindert, größer ist, durch diesen Betrag bestimmt.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Urteil vom Oberlandesgericht Rostock (3. Zivilsenat) - 3 U 24/19
11. Juni 2020
3 U 24/19 11. Juni 2020
Urteil vom Oberlandesgericht Rostock (3. Zivilsenat) - 3 U 72/16
15. März 2018
3 U 72/16 15. März 2018
Beschluss vom Bundesgerichtshof (12. Zivilsenat) - XII ZB 426/17
20. Dezember 2017
XII ZB 426/17 20. Dezember 2017
Beschluss vom Bundesgerichtshof (5. Zivilsenat) - V ZR 21/17
9. November 2017
V ZR 21/17 9. November 2017
Beschluss vom Bundesgerichtshof (5. Zivilsenat) - V ZR 14/16
13. Oktober 2016
V ZR 14/16 13. Oktober 2016
Beschluss vom Oberlandesgericht Düsseldorf - II-2 UF 87/16
6. September 2016
II-2 UF 87/16 6. September 2016
Beschluss vom Bundesgerichtshof (12. Zivilsenat) - XII ZB 670/14
28. Juli 2015
XII ZB 670/14 28. Juli 2015
Beschluss vom Bundesgerichtshof (5. Zivilsenat) - V ZR 153/14
9. Juli 2015
V ZR 153/14 9. Juli 2015
Urteil vom Oberlandesgericht Hamm - 5 U 95/13
22. Juni 2015
5 U 95/13 22. Juni 2015
Urteil vom Oberlandesgericht Stuttgart - 12 U 81/14
30. September 2014
12 U 81/14 30. September 2014