ZPO § 73 Form der Streitverkündung

Zivilprozessordnung

Zum Zwecke der Streitverkündung hat die Partei einen Schriftsatz einzureichen, in dem der Grund der Streitverkündung und die Lage des Rechtsstreits anzugeben ist. Der Schriftsatz ist dem Dritten zuzustellen und dem Gegner des Streitverkünders in Abschrift mitzuteilen. Die Streitverkündung wird erst mit der Zustellung an den Dritten wirksam.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Beschluss vom Oberlandesgericht Stuttgart - 8 W 136/19
16. Mai 2019
8 W 136/19 16. Mai 2019
Urteil vom Amtsgericht Dortmund - 410 C 7987/17
29. Oktober 2018
410 C 7987/17 29. Oktober 2018
Beschluss vom Bundesgerichtshof (11. Zivilsenat) - XI ZB 13/14
19. September 2017
XI ZB 13/14 19. September 2017
Beschluss vom Hanseatisches Oberlandesgericht (8. Zivilsenat) - 8 W 59/16
21. Juni 2016
8 W 59/16 21. Juni 2016
Urteil vom Bundesgerichtshof (7. Zivilsenat) - VII ZR 104/14
7. Mai 2015
VII ZR 104/14 7. Mai 2015
Beschluss vom Oberlandesgericht Naumburg (12. Zivilsenat) - 12 Wx 49/14
4. März 2015
12 Wx 49/14 4. März 2015
Urteil vom Bundesgerichtshof (7. Zivilsenat) - VII ZR 102/14
18. Dezember 2014
VII ZR 102/14 18. Dezember 2014
Urteil vom Landessozialgericht Baden-Württemberg - L 8 U 1324/13
13. Dezember 2013
L 8 U 1324/13 13. Dezember 2013
Urteil vom Landgericht Rostock (4. Zivilkammer) - 4 O 185/06
9. Februar 2007
4 O 185/06 9. Februar 2007