ZPO § 768 Klage gegen Vollstreckungsklausel

Zivilprozessordnung

Die Vorschriften des § 767 Abs. 1, 3 gelten entsprechend, wenn in den Fällen des § 726 Abs. 1, der §§ 727 bis 729, 738, 742, 744, des § 745 Abs. 2 und des § 749 der Schuldner den bei der Erteilung der Vollstreckungsklausel als bewiesen angenommenen Eintritt der Voraussetzung für die Erteilung der Vollstreckungsklausel bestreitet, unbeschadet der Befugnis des Schuldners, in diesen Fällen Einwendungen gegen die Zulässigkeit der Vollstreckungsklausel nach § 732 zu erheben.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Beschluss vom Bundesgerichtshof (5. Zivilsenat) - V ZA 22/18
18. Oktober 2018
V ZA 22/18 18. Oktober 2018
Urteil vom Bundesgerichtshof (5. Zivilsenat) - V ZR 115/17
6. Juli 2018
V ZR 115/17 6. Juli 2018
Urteil vom Bundesgerichtshof (5. Zivilsenat) - V ZR 106/17
20. April 2018
V ZR 106/17 20. April 2018
Beschluss vom Hamburgisches Oberverwaltungsgericht (1. Senat) - 1 So 1/18
7. Februar 2018
1 So 1/18 7. Februar 2018
Beschluss vom Bundesgerichtshof (5. Zivilsenat) - V ZA 11/17
16. März 2017
V ZA 11/17 16. März 2017
Beschluss vom Bundesgerichtshof (1. Zivilsenat) - I ZR 146/16
2. Februar 2017
I ZR 146/16 2. Februar 2017
Beschluss vom Bundesgerichtshof (5. Zivilsenat) - V ZB 174/15
13. Oktober 2016
V ZB 174/15 13. Oktober 2016
Beschluss vom Bundesgerichtshof (9. Zivilsenat) - IX ZB 32/16
15. September 2016
IX ZB 32/16 15. September 2016
Urteil vom Bundesgerichtshof (11. Zivilsenat) - XI ZR 242/15
14. Juni 2016
XI ZR 242/15 14. Juni 2016
Urteil vom Bundesgerichtshof (5. Zivilsenat) - V ZR 269/14
18. Dezember 2015
V ZR 269/14 18. Dezember 2015