BGB § 1004 Beseitigungs- und Unterlassungsanspruch

Bürgerliches Gesetzbuch

(1) Wird das Eigentum in anderer Weise als durch Entziehung oder Vorenthaltung des Besitzes beeinträchtigt, so kann der Eigentümer von dem Störer die Beseitigung der Beeinträchtigung verlangen. Sind weitere Beeinträchtigungen zu besorgen, so kann der Eigentümer auf Unterlassung klagen.

(2) Der Anspruch ist ausgeschlossen, wenn der Eigentümer zur Duldung verpflichtet ist.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Beschluss vom Oberlandesgericht München - 34 AR 245/18
7. Januar 2019
34 AR 245/18 7. Januar 2019
Urteil vom Landgericht Köln - 4 O 457/16
28. November 2018
4 O 457/16 28. November 2018
Nichtannahmebeschluss vom Bundesverfassungsgericht (1. Senat 3. Kammer) - 1 BvR 1502/16
20. November 2018
1 BvR 1502/16 20. November 2018
Urteil vom Landgericht Wuppertal - 1 O 89/18
8. November 2018
1 O 89/18 8. November 2018
Urteil vom Landgericht Hamburg (24. Zivilkammer) - 324 O 553/17
2. November 2018
324 O 553/17 2. November 2018
Stattgebender Kammerbeschluss vom Bundesverfassungsgericht (1. Senat 3. Kammer) - 1 BvR 1783/17
30. September 2018
1 BvR 1783/17 30. September 2018
Urteil vom Landgericht Frankenthal (Pfalz) (6. Zivilkammer) - 6 O 39/18
18. September 2018
6 O 39/18 18. September 2018
Urteil vom Bundesgerichtshof (5. Zivilsenat) - V ZR 267/17
14. September 2018
V ZR 267/17 14. September 2018
Urteil vom Oberverwaltungsgericht Rheinland-Pfalz (1. Senat) - 1 A 11843/17
30. August 2018
1 A 11843/17 30. August 2018
Urteil vom Schleswig-Holsteinisches Oberlandesgericht - 11 U 131/17
30. August 2018
11 U 131/17 30. August 2018