BGB § 1030 Gesetzlicher Inhalt des Nießbrauchs an Sachen

Bürgerliches Gesetzbuch

(1) Eine Sache kann in der Weise belastet werden, dass derjenige, zu dessen Gunsten die Belastung erfolgt, berechtigt ist, die Nutzungen der Sache zu ziehen (Nießbrauch).

(2) Der Nießbrauch kann durch den Ausschluss einzelner Nutzungen beschränkt werden.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Beschluss vom Bundesgerichtshof (5. Zivilsenat) - V ZB 2/18
13. September 2018
V ZB 2/18 13. September 2018
Urteil vom Bundesgerichtshof (8. Zivilsenat) - VIII ZR 51/14
21. Januar 2015
VIII ZR 51/14 21. Januar 2015
Urteil vom Bundesgerichtshof (12. Zivilsenat) - XII ZR 146/12
30. April 2014
XII ZR 146/12 30. April 2014