BGB § 1204 Gesetzlicher Inhalt des Pfandrechts an beweglichen Sachen

Bürgerliches Gesetzbuch

(1) Eine bewegliche Sache kann zur Sicherung einer Forderung in der Weise belastet werden, dass der Gläubiger berechtigt ist, Befriedigung aus der Sache zu suchen (Pfandrecht).

(2) Das Pfandrecht kann auch für eine künftige oder eine bedingte Forderung bestellt werden.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Urteil vom Bundesgerichtshof (9. Zivilsenat) - IX ZR 104/17
25. Januar 2018
IX ZR 104/17 25. Januar 2018
Teilurteil vom Bundesgerichtshof (11. Zivilsenat) - XI ZR 17/15
9. Januar 2018
XI ZR 17/15 9. Januar 2018
Gerichtsbescheid vom Finanzgericht Hamburg (6. Senat) - 6 K 30/17
16. November 2017
6 K 30/17 16. November 2017