BGB § 128 Notarielle Beurkundung

Bürgerliches Gesetzbuch

Ist durch Gesetz notarielle Beurkundung eines Vertrags vorgeschrieben, so genügt es, wenn zunächst der Antrag und sodann die Annahme des Antrags von einem Notar beurkundet wird.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Urteil vom Bundesgerichtshof (6. Zivilsenat) - VI ZR 121/17
27. Februar 2018
VI ZR 121/17 27. Februar 2018
Beschluss vom Bundesgerichtshof (12. Zivilsenat) - XII ZB 71/16
1. Februar 2017
XII ZB 71/16 1. Februar 2017
Urteil vom Landgericht Frankenthal (Pfalz) (4. Zivilkammer) - 4 O 144/14
18. August 2014
4 O 144/14 18. August 2014
Urteil vom Schleswig-Holsteinisches Oberlandesgericht (5. Zivilsenat) - 5 U 192/05
4. Mai 2006
5 U 192/05 4. Mai 2006