BGB § 172 Vollmachtsurkunde

Bürgerliches Gesetzbuch

(1) Der besonderen Mitteilung einer Bevollmächtigung durch den Vollmachtgeber steht es gleich, wenn dieser dem Vertreter eine Vollmachtsurkunde ausgehändigt hat und der Vertreter sie dem Dritten vorlegt.

(2) Die Vertretungsmacht bleibt bestehen, bis die Vollmachtsurkunde dem Vollmachtgeber zurückgegeben oder für kraftlos erklärt wird.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Urteil vom Bundesgerichtshof (6. Zivilsenat) - VI ZR 121/17
27. Februar 2018
VI ZR 121/17 27. Februar 2018
Urteil vom Schleswig-Holsteinisches Oberlandesgericht - 11 U 43/17
14. Dezember 2017
11 U 43/17 14. Dezember 2017
Urteil vom Hamburgisches Oberverwaltungsgericht (1. Senat) - 1 Bf 115/15
30. Januar 2017
1 Bf 115/15 30. Januar 2017
Beschluss vom Bundesgerichtshof (5. Zivilsenat) - V ZB 47/15
27. Oktober 2016
V ZB 47/15 27. Oktober 2016
Beschluss vom Bundesgerichtshof (5. Zivilsenat) - V ZB 177/15
22. September 2016
V ZB 177/15 22. September 2016
Beschluss vom Bundesgerichtshof (8. Zivilsenat) - VIII ZR 238/15
20. Juli 2016
VIII ZR 238/15 20. Juli 2016
Urteil vom Bundesgerichtshof (11. Zivilsenat) - XI ZR 483/14
14. Juni 2016
XI ZR 483/14 14. Juni 2016
Beschluss vom Oberlandesgericht Naumburg (12. Zivilsenat) - 12 Wx 28/15
23. Mai 2016
12 Wx 28/15 23. Mai 2016
Urteil vom Bundesgerichtshof (3. Zivilsenat) - III ZR 27/14
10. Dezember 2015
III ZR 27/14 10. Dezember 2015
Urteil vom Bundesgerichtshof (11. Zivilsenat) - XI ZR 182/13
13. Januar 2015
XI ZR 182/13 13. Januar 2015