BGB § 1945 Form der Ausschlagung

Bürgerliches Gesetzbuch

(1) Die Ausschlagung erfolgt durch Erklärung gegenüber dem Nachlassgericht; die Erklärung ist zur Niederschrift des Nachlassgerichts oder in öffentlich beglaubigter Form abzugeben.

(2) Die Niederschrift des Nachlassgerichts wird nach den Vorschriften des Beurkundungsgesetzes errichtet.

(3) Ein Bevollmächtigter bedarf einer öffentlich beglaubigten Vollmacht. Die Vollmacht muss der Erklärung beigefügt oder innerhalb der Ausschlagungsfrist nachgebracht werden.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Urteil vom Landgericht Magdeburg (11. Zivilkammer) - 11 O 1415/15
22. März 2016
11 O 1415/15 22. März 2016
Urteil vom Sozialgericht Karlsruhe - S 1 SO 1842/15
30. Oktober 2015
S 1 SO 1842/15 30. Oktober 2015
Urteil vom Oberlandesgericht Karlsruhe - 9 U 147/13
18. Juni 2014
9 U 147/13 18. Juni 2014
Beschluss vom Oberlandesgericht Hamm - 15 W 136/13
14. März 2014
15 W 136/13 14. März 2014
Urteil vom Landesarbeitsgericht Rheinland-Pfalz (5. Kammer) - 5 Sa 384/12
17. Dezember 2012
5 Sa 384/12 17. Dezember 2012
Beschluss vom Saarländisches Oberlandesgericht Saarbrücken - 5 W 406/12
12. Dezember 2012
5 W 406/12 12. Dezember 2012
Beschluss vom Saarländisches Oberlandesgericht Saarbrücken - 5 W 245/10 - 91
17. Februar 2011
5 W 245/10 - 91 17. Februar 2011
Beschluss vom Sozialgericht Schleswig (3. Kammer) - S 3 AS 133/05 ER
2. Mai 2005
S 3 AS 133/05 ER 2. Mai 2005