BGB § 2197 Ernennung des Testamentsvollstreckers

Bürgerliches Gesetzbuch

(1) Der Erblasser kann durch Testament einen oder mehrere Testamentsvollstrecker ernennen.

(2) Der Erblasser kann für den Fall, dass der ernannte Testamentsvollstrecker vor oder nach der Annahme des Amts wegfällt, einen anderen Testamentsvollstrecker ernennen.

Referenzen

Dieses Dokument enthält keine Referenzen.

Zitiert von

Urteil vom Oberlandesgericht Köln - 16 U 59/19
30. Oktober 2019
16 U 59/19 30. Oktober 2019
Beschluss vom Oberlandesgericht Rostock (3. Zivilsenat) - 3 W 158/18
13. August 2018
3 W 158/18 13. August 2018
Beschluss vom Oberlandesgericht Naumburg - 5 W 29/17
26. Juli 2017
5 W 29/17 26. Juli 2017
Beschluss vom Oberlandesgericht Stuttgart - 8 W 112/12
29. März 2012
8 W 112/12 29. März 2012
Beschluss vom Oberlandesgericht Karlsruhe - 14 Wx 30/09
26. März 2010
14 Wx 30/09 26. März 2010
Urteil vom Oberverwaltungsgericht des Saarlandes - 3 R 2/05
17. März 2006
3 R 2/05 17. März 2006